Monatsarchiv für Juni 2011

 
 

Wugazi kommt


Die beiden Bands, die mich mit einigen anderen Anfang/ Mitte der 90er maßgeblich geprägt haben, fusionieren nun für ein gemeinsames Album und ab dem 15.07. heißt es Fugazi+ Wu Tang Clan= Wugazi.
Unabhängig davon, dass ich bei dem Foto schon Tränen in den Augen hatte und meine Jugend an mir vorbeirauschte, war ich doch anfangs etwas skeptisch, aber nach dem klick gibt’s einen ersten Track und nun zähle ich jeden Morgen nach dem Aufwachen die Tage.
Killer!

Den ganzen Beitrag lesen…

neue Bilder auf meiner Seite: Infiniti mit Alex Boeing


Zu den Ostertagen fotografierte ich zusammen mit Alex Boeing für Infiniti den FX, die Bilder waren nun zehn Tage auf der Hamburg Art Week ausgestellt und sind ab jetzt auf meiner Seite online und zwar hier!
Postproduction machte Stella Zolper.
Viel Spaß damit!

Megunica- ein Knallerfilm über den Streeartist Blu


Und schon wieder streetart, wenn auch diesmal in anderen Dimensionen. Der Künstler blu sollte jedem ein Begriff sein, der sich dafür begeistern kann und nun hat der junge Mann noch mal eine Schippe drauf gelegt und einen 83 Minuten langen, absoluten sehenswerten und nicht langweiligwerdenen Film mit Lorenzo Fonda produziert auf Ihrer Reise durch Südamerika.
Was für geile Typen, wie unglaublich inspirierend! Bitte kucken, Ihr werdet es nicht bereuen!

Den ganzen Beitrag lesen…

streetart in den favelas von Rio und Sao Paolo


Die beiden holländischen Streetartvögel Jeroen Koolhaas und Dre Urhahn arbeiten unter dem Pseudonym Haas&Hahn bereits seit 2005 und haben in den letzten Jahren die Favelas von Rio und Sao Paolo. Was dabei entstand sieht man hier:

Den ganzen Beitrag lesen…

Reportage über das NYC Mitte der 80er


Gestern Nacht fand ich diese Reportage über das wilde New York der mid bis late 80s, wollte eigentlich nur den ersten Teil kucken und hab es dann doch komplett gesehen. Schmelztiegel von Subkulturen, Gays, Künstler, Tänzer, Latinos und Transgenders, mit der 1990 veröffentlichen Reportage gelang Jennie Livingston ein imposantes Abbild der damaligen Zeit.
History!


Den ganzen Beitrag lesen…

Leute beim Arbeiten: Monja Gentschow

Die wunderbare Internetseite Ignant hat die ebenso wunderbare Künstlerin Monja Gentschow portraitiert, welche mit ihren Malereien auch hauptverantwortlich für alle Keine Musik Grafiken und damit auch für mein Lieblingsthirt verantwortlich ist.
Hier kann man ihr nun auf die Finger kucken:

Hiermit endet vorerst die Serie von Ignant, es gibt allerdings einige weitere Videos.

Video zu den Infiniti FX Bildern

Und hier nun- wie angekündigt- das Video, welches einige making of Szenen der Produktion zu den Bildern für Infiniti zeigen:

Infiniti Shoot from Franziska Wucholt on Vimeo.

Gefilmt und geschnitten von Franziska Wucholt, Musik von Till von Sein.

Ausstellung mit unseren Bildern bei der Hamburg Art Week


Am Osterwochenende schloss ich mich mit dem befreundeten Fotografen Alex Boeing und der Grafikerin Stella Zolper bei bestem Wetter in die K-Studios ein und fotografierte dort drei Tage lang einen Infiniti.
Die Bilder sind nun ab Freitag, dem 17.06. bis zum 26.06.2011 jeden Tag von 12 bis 20 Uhr auf der Hamburg Art Week zu begutachten und hängen in den Großen Bleichen 34 in der Größe 150X220 cm!!!.
Einige weitere Infos findet Ihr hier!
Ab dem 27.Juni folgen die Bilder dann auf meiner Webseite, am kommenden Wochenende gibt es bereits ein sehr nettes making-of Video dieser Produktion und am Donnerstag einige Bilder der Ausstellung zum Anlocken.

the children of the russian rich

Der Spiegel hat hier eine unglaublich geile Fotostrecke über die Kinder von russischen Superreichen veröffentlicht- insbesondere in Kombination mit den Kommentaren sind die Bilder der Knaller.
Abgeschossen wurde das Ganze von Anna Skladmann, welche Ihr Buch “Little Adults” im Juli veröffentlichen wird, und ohne Zweifel werde ich es mir kaufen, ich steh ja auf so Zeugs…
Die ganze Serie (allerdings dann ohne Kommentare) gibts auf ihrer Seite.


Vadim on His Roof Terrace, Moscow 2009: “When we came up to the rooftop, it was a beautiful sunny and crisp midday. Vadim asked me how many photos I was planning to shoot, and I answered ‘maximum ten.’ As the flash lit up, he slowly counted to ten in his head. After the ten frames of my first roll were finished, he went back inside, put on his pajamas and asked for a cup of tea so he could sit in front of his television in peace. Naturally, I had wanted to shoot ten rolls of film not just ten frames.”


Ilona and Ella on a Rowing Boat, Moscow 2009: “The twins were very nervous when we were out on the water in our little boat. From the dock, their mother was yelling at them, “Just be brave and pose.” Finally, they realized that they would have only each other for support, and so they held hands and stuck together until the shoot was over.”


Arina in Her Garage, Moscow 2009: “Arina is standing in front of her father’s vintage car collection. She told me beforehand she wanted to look like Catherine Deneuve. As the photo shoot progressed, we got to talking about Isadora Duncan, and I found myself amazed at how much this generation knows about the all the famous movie stars of the past.”

Camerabag.tv: Videos über Skate- und Peoplefotografen


Das hier- so kündige ich mal ganz großspurig an- wird der beste Link, den ich bisher auf diesem blog hatte.
Auf camerybag.tv werden in überragenden Ästhetik Videoportraits über Skateboard- und Peoplefotografen veröffentlicht, dabei bekommt man einen guten Überblick über das Schaffen und Equipment der jeweiligen Fotografen und was sie sonst noch beeinflusst.
Dabei fällt auf, dass ALLE noch sehr viel parallel analog fotografieren, zum Teil mit Großformat und Polaroid.
Bisher sind auf der Seite noch relativ unbekannte Fotografen, aber es soll sehr regelmäßig hochkarätige Verstärkung geben.

Den ganzen Beitrag lesen…