Monatsarchiv für September 2011

 
 

22minütige tolle Kurzdoku über den Fotografen James Mollison


Über James Mollison hatte ich hier bereits schon mal was, er hat das tolle Buch über die Schlafplätze von Kindern auf der ganzen Welt gemacht (steht seit dem bei mir im Regal), er hat die nicht weniger schöne Strecke über die Fans von Bands gemacht und die close-up Aufnahmen von Affen, all das gibt es in Gänze in seinen Büchern und in Teilen auf seiner Seite- das lohnt sich, Leute!
Nun entdeckte ich gerade diese 22minütige Kurzdoku über ihn, die zum einen sauinteressant sein Arbeiten zeigt, zum anderen beleuchtet warum er so tickt und das lässt ihn ziemlich sympathisch erscheinen. Wenn ich das nächste mal in Venedig bin, werde ich ihn sicher besuchen:

Stella Zolper mit neuer Seite


Aufmerksame Beobachter meiner Fotografie dürfte die Bildbearbeiterin Stella Zolper natürlich ein Begriff sein, so manche Strecke auf meiner Seite ging vor der Veröffentlichung durch ihre Postproductionhände. Nun hat sie eine neue Internetseite und da gibt’s neben meinen Bildern auch viele andere, also werft einen Blick drauf. Geht ab wie ‘ne Rakete:
http://www.stellazolper.com
Das Logo wurde im übrigen vom großartigen Peter Kohl gemacht, so soll’s sein!

MOPO macht Werbung für die Ausstellung am Donnerstag

Be there or be square!

alte analoge Labore

In den letzten Tagen habe ich im Haus vom herausragenden Oliviero Toscani gearbeitet, da mein Freund Olaf Lumma ihn fotografiert hat.
Eine Menge sehr interessante Geschichten gab es natürlich von ihm zu hören und auch wenn es natürlich immer nur kurz war, hat mich das sehr geprägt und motiviert. Passend dazu heute eine Reihe von alten analogen Vergrößerungsmaschinen und Laboren.
Die ganze Reihe von Bildern gibts auf der Seite vom Macher, dem Fotografen Richard Nicholson, und einen Teil dann hier.

Den ganzen Beitrag lesen…

Ausstellungseröffnung mit meinen Bildern am Millerntor


Leute, in aller Kürze, haben gerade erst Feierabend in der Toskana:
Am 22.09., also kommenden Donnerstag, eröffnet im Millerntorstadion die Viva con Agua Gallerie und mittendrin sind zwanzig Bilder von mir in der Größe 80X 120 cm auf Alu Dibond vom Alten Stamm. Die Bilder wurden damals wundervoll gepopt von meinen Freunden POP. und finanziert wurden die Prints von der PSD Bank.
Nun hängt das ganze zusammen mit ganz viel anderer wunderschöner Kunst, es gibt Musik und Bier und ich bin jetzt schon voller Vorfreude Euch dort alle zu sehen.
Die Bilder werden an dem Abend bzw in den Wochen danach für Viva con Agua versteigert und verkauft und lasst uns alle die Daumen drücken, das da eine nette Summe für Brunnen zusammenkommt.
Hier gibt’s alle Infos!

Ray- a life underwater. 14minütige Doku


Interessante Dokumentation über den 75 Jahre alten Ray Ives, der seit über 50 Jahren nach Schätzen taucht und das ganze auch noch in einem Anzug von circa 1900. Wunderschöne Bilder und irgendwie ‘ne verträumte Welt.
Den ganzen Beitrag lesen…